„Was Eucht betrifft…“ – großartige Erfahrungen im Olgahospital

Bereits seit zehn Jahren bietet die Fritz Nuss Schule, ein SBBZ für langzeitkranke Schülerinnen und Schüler, die an das Kinderkrankenhaus Olgahospital angegliedert ist, Vorträge zu aktuellen Themen, die junge Menschen beschäftigen.

Dieses Jahr konnte die Klasse 10 der Auwiesenschule daran teilnehmen. Bereits am Schuljahresbeginn hatten sich die 10er darum beworben, an der Vortragsreihe teilnehmen zu können. Am 13. Dezember war es dann soweit.

Bereits um 7.30 Uhr ging es in Nürtingen mit der Bahn los, um pünktlich um 9 Uhr am „Olgäle“ zu sein. Der erste Vortrag zum Thema „Wenn`s dir mal seelisch schlecht geht“ wurde präsentiert von Herrn Henning Ide-Schwarz, Kinder- und Jugendtherapeut. Er konnte einfühlsam darlegen, wie schnell das seelische Gleichgewicht außer Kontrolle geraten kann und man ohne Hilfe den Alltag nicht mehr bestreiten kann.

Auch der zweite Vortrag zum Thema „Mobbing- was macht das mit dir?“ hat die Schülerinnen und Schüler sehr beeindruckt und zum Nachdenken angeregt. Der Chefarzt der KJP Prof. Dr. Michael Günter zeigte insbesondere Folgen für Täter und Opfer auf, beleuchtete aber auch eindrucksvoll die Dynamik innerhalb einer Klasse und die einzelnen Rollen innerhalb der Klassengemeinschaft.

Ein wirklich informativer und ereignisreicher Besuch dieser Einrichtung wurde durch einen Besuch auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt abgerundet.

T. Misselwitz