Berlin, Berlin… wir fuhren nach Berlin

Der schriftliche Teil der Prüfungen war absolviert, somit war ein wenig Luft für die Klasse 10 der Auwiesenschule und der beste Zeitpunkt, sightseeing, politische Bildung und gemeinsame Erlebnisse auf der Studienfahrt nach Berlin zu verbinden.

Am Montag, den 3. Juni 2019 ging es pünktlich um 5 Uhr an der Schule los. Nach 9 Stunden Fahrt erreichten wir unser Hotel im Berliner Stadtteil Charlottenburg. Nach Zimmerbezug und kurzer Auszeit ging es auch schon zu Fuß auf den Ku`damm, wo wir auch gleich den Rapper Luciano trafen und fleißig Selfies mit ihm geschossen werden konnten. Auch die folgenden Tage waren ausgefüllt mit Stadtrundfahrt, einem Besuch im Paul Löbe Haus, einem Gespräch mit dem CDU Bundestagsabgeordneten Herrn Hennrich und der anschließenden Besichtigung des Reichstagsgebäude und als Höhepunkt des Tages einem Besuch in der Schülerdisco Matrix.

Am Mittwoch fiel das Aufstehen nach einer langen Nacht nicht so leicht, es ging aber auch hier weiter mit dem Besuch des Stasi- Gefängnisses Hohenschönhausen, einem Besuch auf dem Fernsehturm mit wunderschönem Blick über die ganze Bundeshauptstadt, Shopping auf dem „Alex“ und da es mittlerweile fast 35 Grad heiß war, schafften wir nur noch das DDR Museum und einige von uns noch den Berliner Dom. Es wurde recht schnell deutlich, dass man in drei Tagen nicht alle Highlights der Stadt erkunden kann.

Den Abschluss unseres umfang- und abwechslungsreichen Programms machte die Fahrt zur Mauergedenkstätte in der Bernauer Straße mit beeindruckenden Bildern und Schicksalen ehemaliger DDR Bürger.

Anschließend traten wir die Heimreise an, die sich dann allerdings zog. Gegen 21.15Uhr waren wir zurück in Neckartenzlingen. Anstrengende aber auch interessante und informative gingen zu Ende.

T. Misselwitz