Ein Landespreisgewinner an der Auwiesenschule

Auch in Klasse 10 der Werkrealschule wählen die Schüler ein Wahlpflichtfach, doch dass diese Entscheidung so weitreichende Folgen haben wird, konnte Eugen im Sommer 2018 noch nicht wissen.

Früh im Schuljahr zeigte sich jedoch, dass Eugen viel Freude, aber auch technisches Geschick für das Fach Natur und Technik besaß. Über den Unterricht hinaus baute und werkelte Eugen auch zu Hause weiter und stellte Werkstücke und Ausstellungsstücke aus unterschiedlichen Materialien her. Unter der fachlichen Anleitung des leider mittlerweile verstorbenen Techniklehrers Holger Natterer konnte Eugen durch hervorragende Leistungen überzeugen und bereits Ende Februar kristallisierte sich heraus, dass der Zehntklässler ein Kandidat für den Landespreis der Werkrealschulen im Fach Natur und Technik sein könnte, da auch sein außerschulisches Engagement in Kirche, Musik und Familie weit über das normale Maß hinaus ging. Auch auf seinen Einsatz für die Klassen- und Schulgemeinschaft war immer Verlass.

So kam es, dass Eugen Dyck von der Auwiesenschule als einer der zehn landesweiten Preisträger von Juroren aus Wirtschaft und Kultusministerium ausgewählt und ausgezeichnet werden konnte. Der Tag begann mit der Einladung der Porsche AG, die als Kooperationspartner für diesen Preis steht. Eine Besichtigungstour durch das moderne und beeindruckende Ausbildungszentrum, Informationen zur Geschichte der Porsche AG, sowie ein Mittagessen im Kasino des Automobilkonzerns beeindruckten die Preisträger und ihre Begleiter sehr. Der Abschluss des ersten Teil des Tages bildete dann ein Besuch im Porschemuseum.

Um 16.30 Uhr ging es dann zur feierlichen Preisverleihung im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart, die durch die Schulband der Seckenheimschule Mannheim eröffnet wurde.

Herr Staatssekretär Volker Schebesta begrüßte die Preisträger und ihre Begleitungen und würdigte die Leistung, den Mut und das Engagement der jungen Menschen, deren Geschichten teilweise sogar der Moderatorin Janet Pollok vom SWR eine Gänsehaut bescherten.

Herr Andreas Haffner, Personalvorstand der Porsche AG überreichte dann nach ein paar Worten persönlich die Urkunden und Geschenke an die zehn Preisträger des Faches Natur und Technik. Stolz konnten die Jugendlichen den Moment und den Applaus auf der Bühne genießen.

Auch in den Fächern Wirtschaft und Informationstechnik, sowie Gesundheit und Soziales wurden jeweils zehn Preisträgerinnen und Preisträger geehrt. Nach ca. 2 Stunden wurde die feierliche Veranstaltung durch das reichhaltige Büffet der Schülerfirma einer Werkrealschule abgerundet.

Ein toller Tag ging zu Ende und wir, die Schulgemeinschaft und alle Lehrkräfte sind stolz auf „unseren“ Eugen und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.

T. Misselwitz

In der Mediathek des SWR steht der Beitrag über die Preisverleiung in der Sendung „SWR aktuell“ vom 2.7.2019 unter diesem Link zur Verfügung (ab 00:10:56).