Finanzplanspiel in Klassen 7 bis 9

Was bedeutet IBAN? Wie funktioniert eine Überweisung? Welche Gefahren lauern beim Online-Banking? Und was ist eigentlich ein Dauerauftrag? Diese und noch viele andere Fragen rund um die Themen Geld, Konto und Finanzen kamen in den Workshops der Klassen sieben bis neun zur Sprache, die die Schülerinnen und Schüler in der Woche nach den Osterferien durchgeführt haben.

Angeboten wurde der Themenvormittag von Finanz- und Multimediaprofis. In Zusammenarbeit mit der Bildungsstiftung der Kreissparkasse und dem staatlichen Schulamt Nürtingen realisierte MECODIA an der Auwiesenschule ein interaktives Planspiel rund um die Themen Geld, Konto und Banking. Die Schüler traten in Gruppen gegeneinander an und konnten mittels einer App-basierten Finanzsimulation auf einem Tablet die Geschicke ihrer Spielfigur in verschiedenen Situationen lenken. Am Ende wurde dann verglichen, bei wem Finanzen, Zufriedenheit, Freizeit und Schulerfolg am eheste ausgeglichen waren.

Die Simulation ermöglichte auf spielerische Weise eine Auseinandersetzung mit den angesprochenen Themen, konnte viel Neues vermitteln und hat dabei viel Spaß gemacht. Die Spieler hatten die Möglichkeit, sich in einer virtuellen Umgebung auszuprobieren, wobei auch immer wieder klassische Aufgaben gestellt wurden, wie z.B. das Schätzen von Preisen oder das Erstellen einer Haushaltsanalyse, indem in Papierform die Einnahmen und Ausgaben verzeichnet und einander gegenübergestellt wurden.

Unser Dank gilt insbesondere Frau Beck und Herrn Beutenmüller von MECODIA für die kurzweilige und kompetente Durchführung der Workshops sowie der Bildungsstiftung der Kreissparkasse.Bildungsstiftung der Kreissparkasse.

C. Kittel