Kommunikationsprüfung in Englisch

In der ersten Märzwoche fanden an der Werkrealschule Kommunikationsprüfungen im Fach Englisch statt. Die Schüler*innen der Abschlussklassen entscheiden im Vorfeld, ob sie alleine oder zu zweit geprüft werden wollen. Die Einzelprüfungen dauern jeweils 15 Minuten.

Die Prüfung beginnt mit einer Präsentation, in der über ein selbst gewähltes Thema gesprochen wird. So berichtete ein Schüler voller Begeisterung über sein Hobby, die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr. Eine Schülerin schwärmte von der schönen Stadt Moskau und eine andere berichtete über „The Blue Stocking Society“, eine englische Frauenbewegung aus dem 18. Jahrhundert. Natürlich alles in Englisch.

Der zweite Teil der Prüfung besteht aus dialogischem Sprechen, der dritte Teil fordert die Sprachmittlung, das Übersetzen in beide Sprachen. Während das monologische Sprechen vorbereitet werden kann, zeigen Teil 2 und 3, über welche Kenntnisse die Schüler*innen im spontanen Sprachgebrauch verfügen und manche beweisen, dass sie Talent zum Improvisieren haben.

S. Mähring