Schullandheim der Klasse 6 in Bad Urach

Schullandheim der Klasse 6 in Bad Urach

Am Montag, den 27.06.22 war es endlich soweit: Die Klasse 6 der AWS startete in ihr lang ersehntes Schullandheim nach Bad Urach.

Die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln verlief planmäßig und so kamen die 12 Schüler*innen und deren Begleiter bei bestem Wander-Wetter an der Jugendherberge Bad Urach an.

Auf dem Plan stand an diesem Tag die Wanderung auf dem prämierten Grafensteig zum Uracher Wasserfall. Auf der Wasserfallwiese angekommen, hatten die Schüler*innen Zeit, sich zu stärken und den Ausblick auf das nächstes Ziel zu genießen: die Burgruine Hohenurach.

Der Weg dorthin verlangte von allen einiges ab, aber am Ende schafften es alle hinauf zur Burgruine. Als Belohnung wurde am Nachmittag eine Runde Minigolf gespielt.

Nach einer guten ersten Nacht ging es am nächsten Morgen zum Biolandhof Bleiche. Die Klasse 6 erhielt eine Hofführung, durfte Stockbrot überm Feuer machen und anschließend selbst einen ganzen Acker Knoblauch ernten. Die Schüler*innen waren mir Feuereifer dabei und so gelang es ihnen, in Rekordzeit 43 Kisten Knoblauch für den Verkauf im Biolandhof zu ernten.

Zum Abschluss des zweiten Tages führte die Jägerin Frau Schult in der Dämmerung durch den abendlichen Wald und erzählte spannende Details zur heimischen Tierwelt.

Nachdem am dritten Tag alle Koffer gepackt waren, ging es zur letzten Station des Aufenthaltes in Bad Urach: der interaktiven Stadttour. In der Entdeckerwelt angekommen, erhielten die Schüler*innen in Teams jeweils ein Tablet und machten sich mit Hilfe von QR-Codes und spannenden Geschichten auf den Weg in die Vergangenheit der Grafenstadt.

Pünktlich, etwas geschafft und mit hoffentlich guten Erinnerungen kamen die Schüler*innen am Mittwochnachmittag wieder an der Schule an.

A.Schmid

WordPress Image Lightbox Plugin